Sebastian Böhm
 
 
 

 
Dagegen zeigt Sebastian Böhms Präsentation nicht die Bewegung der Dinge, sondern die Bewegung des Blicks in der vierfachen Darstellung eines Stillebens, das sich unter dem zeichnerischen Blick mal zu einem Ensemble von Waldchampignons und mal zu einem Ensemble "ganzer Köpfe" stilisiert.

 
Susanne Craemer, Trierischer Volksfreund, 17. Dezember 1996

 
         
27.08.2019 17:17:21 © Sebastian Böhm, 2019